Backen & Kochen / 22. Mai 2017

Grillwissen: Schweinefleisch

 

Nackensteaks, Kotelett, Schweinebauch – beim Grillen sind diese Fleischstücke vom Schwein besonders beliebt. Vor allem für Grillneulinge eignet sich Schweinefleisch ganz hervorragend, da es im Gegensatz zu Rind oder Lamm auch mal den einen oder anderen Fehler wie zu häufiges Wenden verzeiht. Grundsätzlich sollte Schweinefleisch zum Grillen eine rosarote Farbe und eine marmorierte Struktur – also von Fett durchzogen – sein. So bleibt es bei der Zubereitung auf dem Grill schön saftig. Was es sonst noch zu beachten gilt, zeigen wir hier.

Quelle: Sea Wave/fotolia

Schweinefleisch grillen – Diese Stücke eignen sich perfekt

Die fettreicheren Stücke wie Nacken oder Bauch eignen sich am besten zum Grillen. Alle Fleischstücke sollten generell mindestens zwei Zentimetern dick sein – dann trocknen sie auf dem Grill nicht zu schnell aus.

Rücken/Kotelett: Egal ob als Schweinesteak oder mit Knochen als Stilkotelett – Kotelett ist perfekt für den Grill geeignet. Am saftigsten bleibt das Kotelett, wenn es mit dem Knochen auf den Rost kommt. Wer auf eine aufwendige Marinade verzichten will, kann dieses Fleisch auch einfach nur mit Öl einpinseln und so auf den Grill legen.

Nacken/Hals:  Schweinenacken-Steaks sind der Grill-Klassiker Nummer 1. Das Fleisch ist gut mit Fett durchzogen und bleibt so schön saftig. Am Stück kann Schweinenacken auch hervorragend zum indirekten Grillen verwendet werden.

Bauch: Schweinebauch wird am besten mit der Schwarte nach unten auf den Grill gelegt. Sie wird besonders knusprig, wenn man sie vor dem Grillen einritzt. Die Schwarte ergibt außerdem einen tollen Geschmack. Wem sie zu fettig ist, kann sie vor dem Verzehr auch ganz einfach wegschneiden.

Bratwürste: Grob oder fein, roh oder vorgebrüht – Bratwürste gibt es in allen Variationen. Wichtig ist, dass sie vor dem Erhitzen mit einem Zahnstocher mehrmals eingestochen werden. Ansonsten können sie leicht aufplatzen.

Die Zubereitung

Auch wenn Schweinefleisch im Vergleich zu Rind etwas resistenter gegen zu lange Grillzeiten ist, sollte man immer ein Auge auf die Uhr haben. Auch der Drucktest ist hilfreich: Das perfekte Stück Schweinefleisch gibt bei leichtem Druck leicht nach. Generell können folgende Angaben ein Hilfe sein:

Rohe Bratwurst: 20 bis 25 Minuten, mittlere Hitze

Vorgebrühte Bratwurst: 10 bis 12 Minuten, mittlere Hitze

Kotelett, Nacken-Steaks: 8 bis 10 Minuten, mittlere Hitze

Tags zum Artikel