Frisch gebloggt / 13. April 2017

Zu Tisch mit Hol(l)a die Kochfee: Spargel aus dem Ofen

 

holladiekochfeeJetzt kommt sie so langsam in Gang, die Spargelzeit! Jedes Jahr freue ich mich so sehr darauf, lebe ich doch in einer Gegend, in der viel Spargel angebaut wird. In unserem „Knoblauchsland“, so heißt dieses Gebiet um Nürnberg wirklich, kann man sich den Spargel frisch gestochen ab Hof abholen. Und natürlich gibt es regionalen Spargel auch überall im Handel, sobald er Saison hat.

Zu Tisch mit Hol(l)a die Kochfee: Spargel aus dem Ofen

Tschüss Kartoffeln, Sauce Hollandaise und Butter

Klassisch serviert man den Spargel in unserer Gegend mit Kartoffeln, Sauce Hollandaise, brauner Butter, Schinken und gern auch Bratwürstchen oder Steak. Für eine Low-Carb-Ernährung fallen die Kartoffeln vom Teller. Möchte man es noch figurbewusster, kommt schwupps auch die leckere Sauce Hollandaise weg – und die Butter zum größten Teil ebenso. „Hilfe, was bleibt denn überhaupt“, fragt ihr euch gerade? Keine Angst, ich habe da was: Bei mir kommt der Spargel aus dem Ofen. Frisch serviert mit Lauchzwiebeln, Schinken und etwas Mozzarella.

Fitness-Spargel aus dem Ofen – so schmeckt er richtig lecker!

Sich bewusster zu ernähren bedeutet ja nicht, dass wir den Spargel pur essen müssen! Ganz im Gegenteil, meine Variante ist so aromatisch und würzig, dass man sie gern immer wieder zubereitet! Und sie sieht wunderschön auf dem Teller aus, aber schaut selbst!

Zutaten für zwei Portionen als Vorspeise

  • 8 Stangen Spargel
  • 8 Scheiben luftgetrockneten Schinken
  • 4 Stangen Frühlingszwiebel
  • 4 EL geriebenen Mozzarella
  • 5 bis 6 Cocktail-Tomaten
  • Schnittlauch, etwas Butter, Salz, Pfeffer und Zucker

Zubereitung

  • Spargel schälen, das holzige untere Ende abschneiden.
  • In einem flachen Topf oder einer Pfanne Wasser zum Kochen bringen, 1 TL Butter, etwas Salz und 1/2 Teelöffel Zucker zugeben, dann den Spargel darin 5 Minuten kochen.
  • Herausnehmen und abtupfen, das Spargelwasser aufbewahren!
  • Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  • Spargel längs halbieren.
  • Frühlingszwiebeln in feine Längsstreifen schneiden.
  • Je 2 Spargelhälften und 1/2 geschnittene Frühlingszwiebel auf eine Scheibe Schinken legen, den Schinkenstreifen mit ein wenig Mozzarella bestreuen und aufwickeln. In eine ofenfeste Form legen und 3 EL vom Spargelwasser angießen.
  • 5 Minuten backen, dann die halbierten Tomaten darauf verteilen und weitere 5 Minuten backen, dann eventuell kurz grillen.
  • Vor dem Servieren mit Schnittlauch und gegebenenfalls Schnittlauchblüten anrichten.

Mein Tipp: Man kann sehr gut auch Bärlauch mit einrollen, statt luftgetrocknetem Schinken gekochten Schinken nehmen – oder ganz ohne Schinken arbeiten und den Spargel nur mit den Frühlingszwiebeln, Tomaten und Käse gratinieren!

Ich wünsche euch guten Appetit!

Eure Petra

 

Über Hol(l)a die Kochfee

Petra Hola-Schneider„Das Leben ist zu kurz, um schlecht zu essen“ – das Motto
von Petra Hola-Schneider sagt schon viel über ihren Blog
www.Holladiekochfee.de. Seit 2014 schreibt Petra über
alltagstaugliche, schnelle und saisonale Rezepte mit vielen
Step-by-Step-Anleitungen. Die meisten Gerichte sind mit
wenigen Kohlenhydraten, aber alle nach dem Motto:
0 Prozent Stress, 100 Prozent lecker! Petra lebt mit ihrer
Familie und einer allesfressenden Beagle-Dame vor den
Toren Nürnbergs.

Tags zum Artikel