Gut zu wissen / 11. Juli 2017

Cool bleiben: Kühlende Lebensmittel, die von innen erfrischen

 

Wenn es im Hochsommer heiß hergeht, ist Erfrischung gefragt – auch kulinarisch. Deftige, warme Speisen sind passé – jetzt lieben wir kühlende Lebensmittel, die von innen erfrischen. Doch Vorsicht: Eiskalte Speisen und Getränke mit Eiswürfeln bewirken genau das Gegenteil. Der Körper produziert Wärme, um die Körpertemperatur nicht zu sehr absinken zu lassen. Zimmerwarme Speisen und Getränke sind deshalb bei Hitze eindeutig die bessere Wahl.

kühlende Lebensmittel
Quelle: Fotolia 89169906 | nickola_che

Kühlende Lebensmittel: Gemüse, Früchte und Minze

Gemüse und Früchte sind kühlende Lebensmittel. Die einen punkten mit einem besonders hohen Wasseranteil – allen voran Wassermelone und Gurke. Die anderen helfen dem Körper mit Vitaminen und Mineralstoffen bei der Abkühlung. Südfrüchte wie Ananas, Mango, Zitronen und Orangen strotzen nur so vor diesen hilfreichen Nährstoffen. Aber auch Kräuter sind gute Kühlsysteme: Minze, das den sekundären Pflanzenstoff Menthol enthält, ist eine Wunderwaffe gegen Überhitzung. In arabischen Ländern ist das altbekannt, dort trinkt man den ganzen Tag über Pfefferminztee. Salbei wiederum ist ein natürliches Antitranspirationsmittel – es hemmt die Schweißausbrüche schon von innen. Auch Kurkuma als Gewürz gehört zu den kühlenden Lebensmitteln. Hände weg dagegen von Ingwer, der nämlich wirkt erhitzend.

Gesäuerte Milchprodukte: Leicht und erfrischend

Auch eine gute Idee: Gesäuerte Milchprodukte wie Joghurt und Buttermilch sind coole Gesellen und schenken dem Körper Energie, ohne zu belasten. Das wissen auch die Inder, die während der Sommermonate schließlich unter erheblichen Temperaturen leben. Ihre Leibspeise, wenn die Hitze kommt: Raita-Joghurt mit Gurke und Kreuzkümmel. Ein herzhaft-würziges und dennoch leichtes Gericht zum Trinken.

Tags zum Artikel